Docuware SaaS Lösung mit Dropbox verbinden

| 29. November 2012 | 0 Comments

Mit dem neuen Connector von Docuware kann man seine Docuware Online SaaS Installation direkt mit Dropbox verbinden.

Anbindung von DocuWare an Dropbox

Die neue Docuware Applikation CONNECT to File Hosting ermöglicht nun die direkte Anbindung von Docuware an Dropbox. Dadurch wird zum einen das Synchronisieren eines Docuware Ordners mit einem Dropbox Verzeichnis möglich oder aber auch das automatisierte Importieren von Daten aus einem Dropbox Verzeichnis in Docuware.

Die große Anzahl von Geräten, die derzeit bereits auf Dropbox zugreifen können, liefern nun auch Dokumente in ein Docuware Archiv. Dazu gehören neben Smartphones und Tablets natürlich auch Scanner oder PCs/Laptops, auf denen Dokumente erstellt werden. Durch die weit verbreiteten Dropbox Apps lässt sich leicht von überall auf in Docuware gespeicherte Dokumente zugreifen. Da Dropbox heute schon als kostengünstige und hochkompatible Lösung zum Speichern und gegebenenfalls Verteilen von Dateien Verbreitung findet ist die Anbindung an ein Dokumentenmanagement eine clevere Erweiterung.

In der ersten Ausführung kann der Connector mit der Docuwares SaaS Lösung genutzt werden. Zukünftige Weiterentwicklungen werden auch stationäre Docuware Installationen anbinden.

Import aus der Dropbox in DocuWare

Im ersten Szenario sammelt der Connector automatisch alle Dokumente aus einem vorgegebenen Dropbox Verzeichnis. Der Nutzer kann dazu vorgeben, welche Metadaten mitgeliefert werden sollen. Dies können Datei Eigenschaften, Name des Dropbox Verzeichnis oder feste Begriffe sein.

Synchronisation zwischen DocuWare und Dropbox

Eine weitere Möglichkeit ist die direkte Synchronisation zwischen einem Dropbox Verzeichnis und einem Docuware Archiv. Egal auf welcher Seite Daten hinzugefügt, verändert oder gelöscht werden, sie werden auf beiden Seiten automatisch auf den gleichen Stand gebracht.

Tags: , , , , , ,

Category: Cloud

Top
%d Bloggern gefällt das: