Alfresco präsentiert neue Generation von ECM

| 19. März 2013 | 0 Comments

Lösung für „Hybrid ECM“ verbindet Leistungsfähigkeit und Sicherheit von stationärem Content Management mit sicherer Collaboration jenseits der Firewall

Unternehmen von heute können sich nicht mehr restlos hinter ihrer Firewall verschanzen, sondern müssen auch jenseits ihrer Mauern sicher mit Mitarbeitern und Partner zusammenarbeiten. Alfresco, die offene Plattform für Content Management und Collaboration, bietet die derzeit einzige Lösung, die diesen Bedarf bei höchsten Sicherheitsstandards bedient.

Zwei Welten auf einer Plattform

Bisher hatten Unternehmen zwei Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Consultants, Kunden oder Partnern: Sie mussten entweder von extern den Zugriff auf interne Systeme erlauben oder eigene, in sich geschlossene Cloud-Services nutzen. Basierend auf der Alfresco Content-Plattform kombiniert das Unternehmen nun die Leistungsfähigkeit einer klassischen ECM-Lösung mit der Agilität der Cloud in einem gut abgesicherten System. Die Lösung für „Hybrid ECM“ gestattet zudem Dokumente und andere Inhalte über mobile Geräte zu bearbeiten.

Damit bietet Alfresco ein Extranet für Business-to-Business-Collaboration in der Cloud, das geschäftskritische Inhalte zuverlässig schützt. Der Aufbau von Extranets wird damit vereinfacht und beschleunigt, der Umgang mit Unternehmensinhalten insgesamt noch effizienter und flexibler. Dennoch liegt die Kontrolle über den gesamten Content bei der IT-Abteilung, die somit die Einhaltung vordefinierter Sicherheitsstandards auch jenseits der Firewall garantieren kann.

Täglich bearbeiten über 7 Millionen Anwender aus Unternehmen in 75 Ländern rund 4 Milliarden Dokumente, Dateien und Abläufe mit Alfresco – hinter der Firewall, in der Cloud oder gar auf mobilen Geräten.

Erfahren Sie mehr auf der Alfresco Webseite

Tags: , , , , ,

Category: DMS_Nachrichten

Top
%d Bloggern gefällt das: