Microsoft stellt Sharepoint aufs Abstellgleis

| 6. März 2014 | 0 Comments

Microsoft Sharepoint

 
Microsoft baut Office 365 als Cloud-Suite und Office-Backbone mit umfassenden Social-Neuerungen aus. Der Hauptdarsteller Sharepoint tritt dabei auf der Sharepoint Conference 2014 in den Hintergrund – vermutlich gibt es nur noch eine Version 2015.

Microsoft hat größeres vor – und dabei scheint man den Nukleus Sharepoint zunehmend als Hemmschuh zu empfinden.

Office 365

Die Cloud-Plattform, die durch gehostete Sharepoint-Server vor drei Jahren erst möglich wurde, nimmt immer mehr Fahrt auf. Während die zugrundeliegenden Server Sharepoint, Exchange und Lync für Kunden nur alle drei Jahre in neuer Version erscheinen, steigert Microsoft bei Office 365 noch einmal die Entwicklungsintervalle und stellt alle paar Wochen Verbesserungen bereit. Mit einer Reihe von Ankündigungen will der Konzern nun das Wachstum weiter anfeuern.
 
Weitere Informationen: www.computerwoche.de

 

weitere interessante Artikel

  • Microsoft startet Cloud Service OneDrive

    Microsoft gibt den Startschuss für OneDrive. Der kostenlose Cloud-Service ist ab heute unter weltweit verfügbar.

  • "Windows 8 ist wie Frankensteins Monster"

    Es sind harte Worte des Windows-Experten Paul Thurrott: Windows 8.1 sei nicht nur Schrott, Microsoft habe im Gegensatz zu Apple auch keinen Plan, wo es hin will.

  • Dokumentenmanagement mit SharePoint 2013

    Für Unternehmen, die in ihrer Organisation SharePoint 2013 oder SharePoint Online in Office 365 einsetzen, bietet es sich an, diese Lösungen auch für eine umfassende Dokumentenverwaltung zu nutzen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: DMS_Nachrichten

Top
%d Bloggern gefällt das: