Liegt der Windows 8 Misserfolg nur am Kacheldesign?

| 4. Juni 2013 | 0 Comments

Microsoft hat mit Windows 8 nach wie vor massive Probleme bei der Akzeptanz der Nutzer. Windows 7 ist immer noch erfolgreicher, sogar Windows Vista ist derzeit noch weiter verbreitet als die seit Oktober 2012 verfügbare Version Windows 8.

Sicherlich hat Microsoft einen mutigen Schritt probiert, um seine PC lastigen Nutzer auch auf mobile Geräte wie das Surface und Windows Phone vorzubereiten. Doch die Masse der Windows begeisterten Maus-Klick-Fans tut sich mit dem neuen Kacheldesign doch schwerer als erwartet.

Aber … liegt der mangelnde Erfolg wirklich nur an der neue Bedienoberfläche? Oder hat Microsoft einfach ein Problem mit der Entwicklung in den letzten Jahren weg vom PC hin zum alles-mögliche Device?

Der Computer ist immer mehr zur Schnittstelle zwischen Mensch und Internet geworden. Selbst klassische Aufgaben wie die Arbeit mit dem Microsoft Office Paket oder das Bearbeiten von Emails findet immer öfter in irgendeiner Form im Internet, sprich in der Cloud, statt.

Ist dazu dann noch ein PC notwendig? Der Erfolg von Smartphones und in diesem Zusammenhang der Erfolg von Tablets, stellt herkömmliche PCs zunehmend in Frage. Durch Betriebssystem unabhängige Lösungen z.B. in der Cloud, besteht auch nicht mehr die altgewohnte Abhängigkeit zu Microsoft Windows.

Wer arbeitet heute noch ausschliesslich an einem Desktop PC (selbst wenn es ein vor allem stationär genutzter Laptop ist)?

 

Entwicklung des Marktanteils von Windows 7 und 8

Quelle

Tags: , , ,

Category: Nachrichten

Top
%d Bloggern gefällt das: