Banner nopra CloudOCR

Google erobert iPhone und iPad [Update]

| 14. November 2012 | 0 Comments

Der Kampf um Marktanteile im Smartphone Markt wird härter

Nicht nur bei den Patent Streitigkeiten zwischen Apple und Samsung sieht man, wie der Kampf „der Großen“ um die Smartphone Kunden immer weiter zunimmt. Es wird mit harten Bandagen gekämpft, dem Widersacher wird nichts mehr gegönnt. Schon werden weitere Unternehmen mit in den Streit hineingezogen … HTC, Nokia, RIM, Microsoft und Google sind ebenfalls beteiligt.

Der Erfolg eines Anbieters wird natürlich im Umsatz gemessen, aber noch mehr an den Marktanteilen. Es zählen die nackten Stückzahlen der Geräte, die sich pro Anbieter im Markt befinden bzw. deren Wachstum. Android hat mittlerweile einen 75% Marktanteil bei Smartphones!

Ebenfalls werden die Verbreitung der Betriebssysteme (vor allem IOS gegenüber Android), aber auch der sogenannte Internet Traffic verglichen (Internetnutzung gemessen an der Verbreitung der jeweiligen mobilen Betriebssysteme). Hier liegt IOS vorne.

Apple schwächelt bei einigen Services

Vor allem nach dem Update auf IOS 6 vermissen iPhone Nutzer schmerzlich die Vorzüge des Kartendienstes Google Maps. So wie Google Maps sind auch andere Google Apps fester Bestandteil des “User Experience” eines iPhones/iPad geworden.

Apple hat aber nicht nur Google Maps, sondern auch gleich YouTube aus seinem mobilen Betriebssystem verbannt. Hier setzt sich der Krieg um die Macht in den mobilen Märkten weiter fort und genau hier entsteht eine neue Kriegsfront.

Bisher hat vor allem Apple unterschwellig seine Services in MS Windows integriert (Bonjour, den Apple Zero Configuration Networking-Standard) … zum Beispiel mit der Installation von iTunes auf einem Windows PC!

Google erobert iPhone und iPad

Doch jetzt kommt Google trojanisch … so langsam aber sicher erobert Google die IOS Geräte. Von Google gelieferte IOS Apps und Services wie Chrome, Google+, YouTube, Google Drive, Gmail, Sparrow, Latitude und andere erobern die Herzen der Nutzer und konkurrieren mit Apples hauseigenen Angeboten. Sehsüchtig wird seit IOS 6 eine Google Maps App erwartet, gerade aufgrund der Schwächen des neuen Apple Kartendiensts.

Google Chrome erlaubt auf den IOS betriebenen Geräten mittlerweile auch die Suche durch Spracheingabe. Die Ergebnisse der Spracherkennung sind sehr gut und schneller als die Ergebnisse von Apple’s Siri.

Wie loyal sind Apple’s Kunden?

Die zukünftig immer wichtiger werdende Frage lautet also, wie loyal sind die Google Nutzer, wenn es um Einschränkungen von Google Services seitens Apple geht? Werden einst treue Apple Fans vermehrt offen für Android betriebene Geräte? Erste Anzeichen deuten darauf hin!

Apple steht unter dem Druck seine Dienste technisch sehr schnell optimieren zu müssen. Dieser Druck wurde deutlich aufgrund der Kartendienst (Maps) Diskussion, geht aber weit darüber hinaus (z.B. auch iCloud Diskussionen).

In IOS 6 wurde das bisher mit “Google” bezeichnete Suchfeld im Safari Browser einfach in “Suche” umbenannt. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

Google braucht Apple’s mobilen Internet Traffic

Für Google ist die Präsenz auf den IOS Geräten eventuell überlebenswichtig, schliesslich werden derzeit rund 65% der mobilen Suchen über IOS betriebene Geräte generiert. Die “Suche” wird vermutlich eines der kommende Angriffsziele seitens Apple werden.

Man kann gespannt sein, wie lange es dauern wird, bis eine Google Maps App erscheint bzw. wie lange es dauert, bis diese App von Apple genehmigt wird.

 

Update

(13. Dezember 2012)

So, nun ist also die Google Maps App für IOS erschienen. Damit bringt Google eine der erfolgreichsten Apps zurück auf das iPhone. Aber damit nicht genug … Google geht einen Schritt weiter und veröffentlicht mit einem SDK für Maps die Möglichkeit, dass App Programmierer sich aussuchen können, welches Kartenmaterial sie für ihre eigenen Apps nutzen. Es gibt sehr viele Apps (gerade LBS = location based services), die auf Kartenmaterial aufbauen. Und wenn die Programmierer sich aussuchen können, welches Kartenmaterial sie in ihre Apps einbinden (Apple Map oder Google Map) dann könnte die Antwort recht vorherbar sein 😉

Wir erwarten eine Menge Updates von LBS Apps in den nächsten Tagen und Wochen. Man wird sehen. Und auch das Ranking der beliebtesten Apps in Deutschland wird sich wohl ein wenig verändern … und nicht nur wegen Google Maps, auch wegen der beliebten YouTube App für IOS.

Tags: , , , , , , , ,

Category: Trends

Top
%d Bloggern gefällt das: