LED Lichtsystem wird zum Überwachungsnetzwerk

| 19. Februar 2014 | 0 Comments


 
Am Flughafen in Newark, New Jersey, werden Besucher unauffällig von LED Leuchten beobachtet. Hersteller Sensity Systems verspricht ein weitreichendes Einsatzgebiet, etwa auch mit Daten aus Smartphones von Passanten.

Das Potenzial solcher Systeme sei furchterregend, sagt der Sicherheitsforscher Fred Cate von der Universität Indiana der New York Times. Er befürchtet, dass sich Hersteller und Kunden zuerst für die Technik begeistern und sich über den Datenschutz keine Gedanken machen.

Laut Flughafenbehörde in Newark ist das System zunächst nur intern geschaltet, es gebe keine Schnittstellen nach außen, etwa zu Strafverfolgungsbehörden oder gar Geheimdiensten. Die Polizei bräuchte einen Durchsuchungsbefehl, um an die Daten zu kommen.
 
See on www.golem.de

 

weitere interessante Artikel

  • Hacked By SA3D HaCk3D

    US-Einzelhändler Target: Es begann als dilettantisch gemanagter Datendiebstahl. Es endete mit einem Unternehmen in der tiefsten Identitätskrise seiner Geschichte.

  • Was das iPhone über uns weiß ...

    Viele iPhone Nutzer haben noch gar nicht realisiert, dass dieses Smartphone genau aufzeichnet, wo man gewesen ist und wie lange man sich dort aufgehalten hat.

  • Sicherer Dateiaustausch für jedermann

    Der IT-Security-Spezialist stellt mit „proTECTr“ eine End-to-End-Verschlüsselung für den sicheren Datenaustausch zur Verfügung. In der Basisversion wird die Lösung als kostenfreier Cloud-Service angeboten.

Tags: , , , ,

Category: WebNews

Top
%d Bloggern gefällt das: