Spionageabwehr gegen USA – Deutschland schlägt zurück

| 16. Februar 2014 | 0 Comments

See on Scoop.itRoadworkr

Neun Monate nach Beginn der NSA Affäre erwägt die Bundesregierung, die Tätigkeit westlicher Geheimdienste auf deutschem Boden durch eigene Agenten beobachten zu lassen. Nach „Spiegel“-Informationen gibt es im Bundesamt für Verfassungsschutz bereits Pläne, die Abteilung Spionageabwehr massiv auszubauen und etwa die Botschaften von Partnerländern wie den USA und Großbritannien einer „Sockelbeobachtung“ zu unterziehen.

Dabei geht es laut „Spiegel“ auch darum, genaue Kenntnisse über diplomatisch akkreditierte Nachrichtendienst-Mitarbeiter in Deutschland und über die technische Ausstattung von Botschaftsgebäuden zu erlangen. Im Fall der US-Botschaft in Berlin steht der Verdacht im Raum, dass von dort aus das Mobiltelefon von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört wurde.

See on www.huffingtonpost.de

Category: WebNews

Top
%d Bloggern gefällt das: