Weniger bringt mehr! | Schwerdt-Blog

| 5. November 2013 | 0 Comments

See on Scoop.itRoadworkr

Verbraucher fühlen sich von der Komplexität ihrer Umwelt restlos überfordert und sehnen sich nach mehr Simplizität. Mehr noch: Sie sind bereit, stolze Aufpreise für mehr Klarheit und Einfachheit zu bezahlen. In den USA, Deutschland und Großbritannien allein, könnten Unternehmen, die diesen Wunsch erkennen und umsetzen, bis zu 50 Milliarden Dollar mehr erwirtschaften. Zu dieser erstaunlichen Erkenntnis ist kürzlich Siegel + Gale gelangt. Der international Branding Experte geht jedes Jahr, anhand einer großangelegten Studie dem Status und der Entwicklung des Global Brand Simplicity Index™ nach.  Dieses Jahr wurde der Auswirkung von Simplizität auf Markenumsatz nachgegangen.

Laut Studie, empfehlen ganze 75% der Verbraucher lieber Marken, die klarer kommunizieren und einfacher zu nutzen sind, als andere. Und ein Drittel ist sogar bereit 5% mehr für Simplizität auszugeben. Wirklich erfolgreiche Unternehmen haben diesen Trend bereits erkannt und gewinnbringend umgesetzt. So schneidet ein Aktienportfolio aus den zehn, börsennotierten „einfachsten“ Brands besser ab als die führenden Markenindexe. An der Spitze dieser Top-Ten Brands stehen Aldi, Amazon und Google. McDonald’s, KFC und Carrefour folgen auf den Plätzen.

See on schwerdtblog.absatzwirtschaft.de

Category: WebNews

Top
%d Bloggern gefällt das: